Aktuelles > EUD | Neuauflage der GroKo | Die Zukunft der EU muss nun an erster Stelle stehen

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

EUD | Neuauflage der GroKo | Die Zukunft der EU muss nun an erster Stelle stehen

Die überparteiliche Europa-Union Deutschland begrüßt die Annahme des Koalitionsvertrages durch die SPD-Basis. Die Entscheidung stellt gemeinsam mit dem positiven Votum des CDU-Parteitags eine wichtige Weichenstellung für Deutschland und Europa dar. Im Koalitionsvertrag steht das Europakapitel zurecht an erster Stelle. Dies entspricht der Wichtigkeit und Dringlichkeit des Themas.

Die neue Regierung muss den Worten nun Taten folgen lassen und das schmale Zeitfenster nutzen, das sich bis zur Europawahl bietet, um gemeinsam mit ihren Partnern in der EU die künftige Gestaltung der Europäischen Union voranzutreiben.
Dabei ist es unerlässlich, wie im Koalitionsvertrag angekündigt, die Bürgerinnen und Bürger in bundesweiten öffentlichen Dialogen an der Reformdebatte in Europa zu beteiligen. Mit ihrer Bürgerdialogreihe lädt die Europa-Union seit mehreren Jahren bundesweit zur Diskussion über die Zukunft der EU ein. Als Partner des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung in der Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern wird die Europa-Union auch weiterhin diese Debatte begleiten und mitgestalten.

Die Europa-Union Deutschland ist der Bürgerverein für mehr Europa. Mit ihren 17.000 Mitgliedern und 300 Kreisverbänden ist sie bundesweit vor Ort vertreten – demokratisch, ehrenamtlich und überparteilich.