Aktuelles > Europa ist ein vielfältiges, pluralistisches Gebilde | Bernd Hüttemann im Interview bei Vatican News

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

Europa ist ein vielfältiges, pluralistisches Gebilde | Bernd Hüttemann im Interview bei Vatican News

Bernd Hüttemann. Foto: Katrin Neuhauser

„Wir sollten in Europa nicht auf so einem hohen Ross sitzen“ kommentierte Bernd Hüttemann für Vatican News die europäische Migrationspolitik. Schließlich seien viele Länder Europas  durch ihre Geschichte des Kolonialismus, des Imperialismus und der Ausbeutung in anderen Teilen der Welt verantwortlich für die heutigen Probleme. Ganz im Sinne der EBD-Politik „Asylstandards gewährleisten, Fluchtursachen bekämpfen, Flüchtenden helfen!“ fasste der EBD-Generalsekretär zusammen: „Das muss gemeinsam gelöst werden. Kann ein einzelner Nationalstaat in der Frage der Migration überhaupt etwas lösen? Kann er nicht.“

Im Interview für die Rubrik „Menschen in der Zeit“ betonte Hüttemann, dass der Humanismus Europas verbindende Komponente bezeichnet, mehr als die Idee von einem Abendland. Deshalb brauche es einen beständigen europäischen Rechtsraum, so Hüttemann, der stark ist und den Menschen, dem Humanismus und der Freiheit dient.

„Wichtig ist, dass wir den Pluralismus, die Vielfältigkeit bewahren müssen. Auch der Minderheitenschutz ist ein ganz entscheidender Punkt“ – mit diesen Worten erklärte Hüttemann die Europäische Integration.

Das Interview ist hier in voller Länge zu lesen.