Aktuelles > Europa ist zu wichtig, um es der Politik zu überlassen! | EBD Präsidentin in Europa-Lexikon

Artikel Details:

Bildung, Jugend, Kultur & Sport, Europäische Wertegemeinschaft

Europa ist zu wichtig, um es der Politik zu überlassen! | EBD Präsidentin in Europa-Lexikon

„Wenn wir Europa mitgestalten wollen, müssen wir begreifen, wie es funktioniert!“ – diese Botschaft betont die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) Dr. Linn Selle in dem Geleitwort, das sie für die fünfte Auflage des Europa-Lexikons von Hans Jörg Schrötter formuliert hat. 

Aus dem Verständnis über die Errungenschaften und Strukturen der Europäischen Union entstehe die Motivation, sich für das europäische System stark zu machen, so Selle. Durch die übereilten Grenzschließungen während des Ausbruchs der Corona-Pandemie zu Jahresbeginn seien sich viele Europäerinnen und Europäer erstmalig ihrer europäischen Freiheiten bewusst geworden: Offene Grenzen, eine gemeinsame Währung, relativer Wohlstand für alle und das friedliche Zusammenleben in einer toleranten, liberalen Demokratie sollten niemals für selbstverständlich gehalten werden. „Menschen haben um die europäische Einigung gekämpft, und es braucht Menschen, um die liebgewonnenen Vorteile dieser Einigung  aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln“, so die EBD-Präsidentin. 

Weitere Presseveröffentlichungen der EBD-Präsidentin sind hier zu finden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen