Aktuelles > „Europa muss zivilgesellschaftlich gelebt werden“ | Generalsekretär der EBD im Stadtradio Göttingen

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

„Europa muss zivilgesellschaftlich gelebt werden“ | Generalsekretär der EBD im Stadtradio Göttingen

Bernd Hüttemann. Foto: Katrin Neuhauser

Am 28. Juni veranstaltete die Europa-Union Göttingen zum fünften Mal den jährlichen Europaempfang.

Im Stadtradio Göttingen kommentierte Bernd Hüttemann, Generalsekretär der Europäischen Bewegung Deutschland, wie Europapolitik funktioniert und wie Solidarität auch Deutschland nutzt.

Hüttemann betonte, dass es um Empathie ginge, schließlich könne keine Politik zu Lasten einzelner Länder gemacht werden. Dabei verwies er auf die europäischen Probleme beim Thema Migration, die von den Grenzländer weitestgehend alleine gelöst werden müssten. Deutschland solle mit den europäischen Partnern mit „Fingespitzengefühl und Verantwortung“ zusammenarbeiten.

Lesen und hören Sie den Beitrag hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen