Aktuelles > #EuropaPostkarte: Diese Woche von Johanna Höhn

Artikel Details:

Bildung, Jugend, Kultur & Sport

#EuropaPostkarte: Diese Woche von Johanna Höhn

Mit der #EuropaPostkarte meldet sich das Team des EBD-Generalsekretariats regelmäßig aus dem Home-Office Alltag in Zeiten der Corona-Pandemie. Die digitale Postkarte ist Teil des EBD-Newsletters und kommt heute von Johanna Höhn.

Johanna Höhn Europa Postkarte

Ich bin Johanna Höhn, seit Mitte Februar 2020 Projektsachbearbeiterin bei der Bundesgeschäftsstelle des Europäischen Wettbewerbs, einem der ältesten Schülerwettbewerbe Europas. Vorher war ich bei der EBD unter anderem für die Stipendienvergabe für das College of Europe tätig. Das Mitorganisieren des Europäischen Wettbewerbs inklusive des Datenbank- und Veranstaltungsmanagements machen einen Großteil meines Arbeitsalltags aus. Zusätzlich habe ich noch ein Auge auf die Finanzen des Projekts und die IT der EBD.

Was wird in 2020 für Europa wichtig?

Das Krisenmanagement der letzten Wochen in Europa zeigt: Die europäische Einheit und der Gedanke von Solidarität sind auf die Probe gestellt. „Zusammenhalt“ sollte nun nicht nur auf dem Papier stehen, sondern durch sinnvolle Aktionen und Hilfen auch in die Realität umgesetzt werden.

Wie beeinträchtigt die Ausbreitung des Coronavirus zurzeit meinen Arbeitsalltag?

Die Wettbewerbsrunde ist nun fast abgeschlossen: Spontan musste die einwöchige Sitzung der Bundesjury ins Netz verlegt werden. Das erforderte viele neue digitale Konzepte. Nun steht noch der Versand der Bundespreise an, was sich vom Home-Office aus komplizierter gestaltet als im Büro.

Mein Tipp für die Arbeit im Home-Office in Zeiten von Corona:

Wenn möglich, einen festen Arbeitsplatz einrichten. So lassen sich Job und Privates, Arbeitszeit und Pausen gut trennen und verschwimmen nicht ineinander. Ich arbeite am Schreibtisch definitiv konzentrierter als auf der Couch und kann die Pausen vom Bildschirm dann umso mehr genießen.

Alle bisher verschickten #EuropaPostkarten sind hier zu finden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen