Aktuelles > Familienbetriebe Land und Forst | „Politik braucht Beratung. Lobbyismus braucht Transparenz.“

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft, Landwirtschaft & Fischerei

Familienbetriebe Land und Forst | „Politik braucht Beratung. Lobbyismus braucht Transparenz.“

Max v. Elverfeldt, Vorsitzender der Familienbetriebe Land und Forst, zu den Forderungen nach der Einführung eines Lobbyregisters

„Ein Lobbyregister ist der richtige Schritt. Wer legitime Interessen gegenüber der Politik vertritt, hat nichts zu verbergen.“ Der Verband mache seine Gespräche mit Politikern seit langem transparent, etwa über die sozialen Medien. Elverfeldt ergänzt: „Politik braucht fachliche Beratung, um zu Ergebnissen zu kommen, die den Menschen und Betrieben wirklich helfen. Ohne Lobbying wäre die Politik deshalb schlechter informiert.“

Ein Lobbyregister müsse aber umfassend und transparent angelegt sein. „Auch Umwelt- und Naturschutzverbände machen Interessenvertretung und müssen in ein solches Register aufgenommen werden. Parallel dazu sollten auch personelle Verquickungen, beispielsweise zwischen NGOs und dem Bundesumweltministerium, für jedermann sichtbar nachvollziehbar sein. Denn hier gibt es zunehmend Personalwechsel, die Fragen nach einer einseitigen Beeinflussung des BMU durch Naturschutzverbände aufwerfen“, erklärt Elverfeldt. Die Familienbetriebe Land und Forst sind ein freiwilliger Zusammenschluss von Eigentümern, die mit ihren Betrieben für gut 50.000 Unternehmer, Mitarbeiter und Familienmitglieder stehen. Unsere Mitgliedsbetriebe tragen Verantwortung für rund 5 Prozent der land- und forstwirtschaftlichen Fläche in Deutschland. Sie bewirtschaften ihre Flächen nachhaltig und denken in Generationen. Unser Ziel ist es, Mehrwert für unsere Gesellschaft zu schaffen und das Bewusstsein für die Anliegen von familiengeführten land- und forstwirtschaftlichen Betrieben zu stärken. Der Verband setzt sich daher für den Schutz des privaten Eigentums und die Stärkung der Wirtschaftskraft im ländlichen Raum ein. Im ständigen Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit engagieren sich die Familienbetriebe Land und Forst für eine verantwortungsvolle und generationsgerechte Politik.

Die Pressemeldung zum Nachlesen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen