Aktuelles > FES | It’s the solidarity, stupid!

Artikel Details:

Europakommunikation, Wirtschaft & Finanzen

FES | It’s the solidarity, stupid!

Es gibt nur einen Weg Europas aus der Krise

Angesichts der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie kann »mehr Europa« eine Chance sein, schreiben Ulrike Hiller, Axel Schäfer MdB und Babette Winter in einem gemeinsamen Essay in der Sommerausgabe der Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte der Friedrich-Ebert-Stiftung: indem eine Solidarität zwischen den Staaten und ihren Menschen tatsächlich entsteht und insbesondere erlebt wird.

„Das Signal Deutschlands ist entscheidend. Wir sollten es klar formulieren: Es wird nicht ohne Transfers gehen. Stabilität und die Chance auf gleiche Lebensverhältnisse, auf ein Miteinander auf Augenhöhe in der EU sind das Ziel und damit im Wortsinne Geld wert. Die EU-Politik und die nationale Politik müssen dies klar und überzeugend an die Menschen im Land kommunizieren.“

Zum Start der deutschen EU-Ratspräsidentschaft widmet sich die gesamte Ausgabe der Zeitschrift dem Thema „Neustart für Europa“.

Zum Artikel

Zur Heftübersicht

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen