Aktuelles > FES | Migration im und aus dem Horn von Afrika

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- und Sicherheitspolitik, Justiz und Inneres

FES | Migration im und aus dem Horn von Afrika

Das Horn von Afrika (Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Somalia, Kenia, Südsudan, Sudan) zeichnet sich durch eine komplexe Gemengelage aus schwacher Staatsführung, anhaltenden Konflikten, Umweltdegradation und tief verwurzelter Armut aus. Migration innerhalb und außerhalb der Region wird durch Vertreibung (Eritrea, Somalia, Südsudan) als regionale Herausforderung ergänzt, die z.T. seit 20 Jahren andauert. Günter Schröder konzentriert sich mit seiner Analyse auf Ursachen für Primärflucht und Sekundärmigration in drei Ländern: Eritrea, Äthiopien und Somalia.

Die vollständige Analyse finden Sie hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen