Aktuelles > FES Neuerscheinung: Die Eurokrise sorgt für den Aufstieg des tschechischen Nationalismus

Artikel Details:

  • 23.11.2011 - 13:28 GMT
  • FES

FES Neuerscheinung: Die Eurokrise sorgt für den Aufstieg des tschechischen Nationalismus

Die Euro- und die Finanzkrise aus tschechischer Sicht. Von Peter Holub.

Wie wird die Verschuldungskrise in der Euro-Zone von den östlichen EU-Mitgliedsländern wahrgenommen? Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die europapolitischen Vorstellungen dieser Staaten und ihre Euro-Beitrittsperspektive? Wie sind diese Länder selbst durch die Turbulenzen der Wirtschafts- und Finanzkrise der letzten Jahre gekommen?
Eine aktuelle Reihe von Papieren der Friedrich-Ebert-Stiftung ist diesen Fragen gewidmet. Den Auftakt macht die vorliegende Studie zur Entwicklung in der Tschechischen Republik. Obwohl das Land von der Krise bisher nur schwach betroffen war, machen die dominierenden politischen Kräfte wenig Hehl aus einer zunehmend euroskeptischen Haltung.
Weitere Papiere zu den Entwicklungen in den neuen EU-Ländern folgen in den kommenden Wochen.
Die vollständige Analyse finden Sie hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen