Aktuelles > Festakt zur Verleihung des Preis Frauen Europas abgesagt

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

Festakt zur Verleihung des Preis Frauen Europas abgesagt

Um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen, sagt die EBD bis auf Weiteres alle Veranstaltungen ab. Davon betroffen ist auch der für den 25. Mai geplante Festakt zur Verleihung des Preis Frauen Europas. Wegen fehlender Planungssicherheit wurde entschieden, erst im kommenden Jahr wieder eine Preisverleihung zu veranstalten.

„Wir freuen uns jetzt schon darauf, im Frühling 2021 eine Preisträgerin für ihr ehrenamtliches Europa-Engagement auszuzeichnen – dann feiert der Preis Frauen Europas seinen 30. Geburtstag“, kommentiert die Präsidentin des Preisträgerinnen-Netzwerkes Prof. Gudrun Schmidt-Kärner die Entscheidung. „Wenn es die Umstände erlauben, werden wir auch in diesem Jahr einen Herbstsalon durchführen, bei dem wir dann den Aufruf für die Unterbreitung von Vorschlägen für den Preis Frauen Europas 2021 lancieren.“

Seit 1991 ehrt die Europäische Bewegung Deutschland mit dem Preis Frauen Europas – Deutschland Frauen, die sich durch ihr ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen. Die Preisträgerin erhält mit einer Brosche eine symbolische Auszeichnung und wird Teil des Netzwerks europäisch engagierter Frauen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen