Aktuelles > Friedensprojekt Europa weiterführen | EBD-Vizepräsident Manuel Sarrazin zu 15 Jahren Osterweiterung

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- und Sicherheitspolitik

Friedensprojekt Europa weiterführen | EBD-Vizepräsident Manuel Sarrazin zu 15 Jahren Osterweiterung

Vor 15 Jahren wurde die europäische Nachbarschaft gen Osten erweitert. Zehn neue Mitgliedstaaten konnte die EU im Jahr 2004 willkommen heißen – ein bedeutender Schritt für Europa, vor allem im Hinblick auf die historische Teilung des Kontinents in Ost und West.

„Seit 2004 bauen wir von Vilnius bis Lissabon eine gemeinsame europäische Zukunft. Nach dem Zweiten Weltkrieg und Jahrzehnten hinter dem Eisernen Vorhang, ist allein das ein Grund zum Feiern. Die EU-Osterweiterung ist und bleibt auch deshalb eine Erfolgsgeschichte, weil sie maßgeblich zu mehr Stabilität und Wohlstand, zu Demokratie und Rechtstaatlichkeit in ganz Europa beigetragen hat.“

Mit diesen Worten erinnert EBD-Vizepräsident Manuel Sarrazin an diesen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte der EU – und blickt weiter in die Zukunft:

„Der Krieg im Osten der Ukraine und die fragile Situation auf dem Westbalkan zeigen jedoch, dass das Friedensprojekt Europa noch nicht abgeschlossen ist.

Eine glaubwürdige EU-Beitrittsperspektive für die Länder unserer unmittelbaren Nachbarschaft bleibt deshalb unerlässlich“, so Sarrazin.