Aktuelles > Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit | Entwicklungszusammenarbeit neu gedacht

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- und Sicherheitspolitik

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit | Entwicklungszusammenarbeit neu gedacht

Sebastian Vagt, European Affairs Manager der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit beschäftigt sich in seinem Artikel mit der Frage, wie Europa im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung afrikanischen Gesellschaften und Volkswirtschaften besser helfen kann.

Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten sind gemeinsam weltweit der größte Zuwendungsgeber für öffentliche Entwicklungszusammenarbeit. Mit 75 Milliarden Euro leisten sie die Hälfte des globalen Beitrages. […] Die mangelnde politische Stabilität und schlechte Regierungsführung in machen afrikanischen Staaten machen eine nachhaltige Entwicklungspolitik unmöglich. Gemeinsame Projekte dürfen nicht durch Korruption beschädigt werden oder nur einem ausgewählten Teil der Bevölkerung eines Landes zugutekommen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter folgendem Link.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen