Aktuelles > Für mehr Europa-Strategie statt Kleinklein im Häuserkampf! EU-in-BRIEF von EBD-Präsident Dr. Rainer Wend

Artikel Details:

Europakommunikation, Institutionen & Zukunftsdebatte, Partizipation & Zivilgesellschaft

Für mehr Europa-Strategie statt Kleinklein im Häuserkampf! EU-in-BRIEF von EBD-Präsident Dr. Rainer Wend

Finanzkrise, soziale Kluft, Terrorismus, Schutz der Außengrenzen und Flüchtlinge sind nur die bekanntesten der vielen europäischen Herausforderungen. Von Berlin werden dazu nicht nur deutsche, sondern europäische Antworten erwartet. Die einen fordern und die anderen fürchten die neue deutsche Führungsmacht in Europa. Die Zeiten, in denen Europa noch ein „nice to have“ war und noch keine wegweisenden Entscheidungen in Brüssel und Straßburg getroffen wurden, sind lange vorbei. Doch der Maschinenraum der deutschen Europapolitik erinnert an die Berliner Flughafenmisere: Eigentlich brauchen wir längst ein Gebäude aus einem Guss mit einem modernen Management und großem Zuspruch. Doch der „Neubau“ stockt, die Infrastruktur bleibt veraltet und lässt keinen Fortschritt mehr zu. Denn, ach, es läuft doch wunderbar, ob in Tegel oder im Kanzleramt. Aber mittel- und langfristig gefährdet ein „Weiter-so“ die Entwicklung des europäischen Gemeinwesens, denn die Welt da draußen steht nicht still. EBD-Präsident Dr. Rainer Wend fordert die neue Bundesregierung auf, mehr Mut zu zeigen und eine moderne deutsche Europapolitik zu gestalten.

Zum Volltext

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen