Aktuelles > IDW zur Konsultation der EU-Kommission Besteuerung des Finanzsektors

Artikel Details:

  • 27.04.2011 - 08:30 GMT

IDW zur Konsultation der EU-Kommission Besteuerung des Finanzsektors

Nach den Vorschlägen der EU-Kommission kommen für eine europaweite Besteuerung des Finanzsektors eine Finanztransaktionssteuer (FTT), mit welcher der Wert jedes Finanzumsatzes prozentual belastet wird, in Betracht, oder eine Finanzaktivitätssteuer (FAT), bei der eine ergänzende Steuer auf den Ertrag und die Löhne von Finanzinstituten erhoben wird.

In seinem Schreiben vom 19.04.2011 an die EU-Kommission gibt das IDW zu bedenken, dass neben den beiden Besteuerungsalternativen FTT und FAT bereits in vielen EU-Mitgliedstaaten besondere Formen von Bankabgaben eingeführt wurden bzw. geplant werden, die mit einer neuen Steuer abgestimmt werden müssen. Außerdem verteuern sich durch eine weitere europäische Steuer die Kreditkosten für Unternehmen und Konsumenten, was zu Wettbewerbsnachteilen für europäische Banken sowie einem Rückgang von Investitionen und Konsum führt. Das IDW betont, dass bei jedweder Form der Finanzmarktregulierung das Erreichen von Stabilität der Märkte und das Vermeiden künftiger Finanz- und Wirtschaftskrisen Vorrang vor der staatlichen Haushaltskonsolidierung haben sollte.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen