Aktuelles > JEF: Kampagne: Wecke den Europaretter in Dir!

Artikel Details:

  • 22.01.2014 - 17:45 GMT
  • JEF
Bildung, Jugend, Kultur & Sport

JEF: Kampagne: Wecke den Europaretter in Dir!

Die Kampagne steht unter dem Motto „Wecke den Europaretter in Dir“ und lädt junge Menschen ein, ihre Ideen eines demokratischen Europas zu teilen. Mit diesen Ideen wird die JEF dann EntscheidungsträgerInnen konfrontieren. Zentraler Baustein der Kampagne ist die Webseite www.europaretter.de (ab 25.01.2014), die allen Europarettern ein Gesicht gibt und die Aktionen der JEF-Sektionen vernetzt.

„Die JEF Deutschland ist der Überzeugung, dass Europa tiefgreifende Reformen braucht und gerade junge Menschen gefragt sind, ihre Ideen und Visionen von Europa einzubringen. Die dauerhaften Krisengipfel, Hinterzimmerdeals und nationale Egoismen haben die Krise, in der sich die EU noch immer befindet, nicht gelöst und können sie auch nicht lösen“, so Daniel Matteo, Bundesvorsitzender der JEF. Deswegen brauche es junge Europaretter, die für die  Idee eines geeinten und demokratischen Europas eintreten. Die JEF Deutschland will unter dem Motto „Wecke den Europaretter in Dir!“ allen pro-europäisch gesinnten jungen Menschen die Möglichkeit geben, Flagge zu zeigen: gegen den erstarkenden Nationalismus und schwindende Solidarität innerhalb der Europäischen Union, und für die positive Vision ein demokratischen und gerechten Europas.

„Ein Europaretter zu werden ist nicht schwer“, erläutert Linn Selle, JEF-Bundessekretärin. „Auf europaretter.de können junge Menschen ihre Ideen für ein besseres Europa teilen. Wir von der JEF Deutschland nehmen diese Ideen auf und konfrontieren damit deutschlandweit PolitikerInnen und WissenschaftlerInnen. Diese Offline-Rückmeldungen führen wir dann wieder zurück auf die Webseite.“

Mit der Kampagne will sich die JEF Deutschland vor den Wahlen und darüber hinaus dafür einsetzen, dass Europa endlich die Kurve kriegt und grundlegende Reformen umgesetzt werden. „Und diese Reformen müssen demokratisch legitimiert sein und dürfen nicht hinter verschlossenen Türen zu Stande kommen“, fordert Daniel Matteo. Diese grundlegenden Reformen wird die JEF in ihrer Wahlkampagne thematisieren und fordert unter anderem: „EINE Währung braucht EINE Regierung“ (nur eine wirkliche wirtschafts- und finanzpolitische Integration kann die Staatsschuldenkrise lösen) und „Hessen hat auch keinen Außenminister“ (wir setzen uns für eine europäische Außenpolitik ein). Weitere inhaltliche Schwerpunkte sind die Forderung nach europäischen SpitzenkandidatInnen für den Posten des EU-KommissionspräsidentIn sowie die Forderung nach der Einsetzung eines demokratischen und transparenten Konvents zur langfristigen Weiterentwicklung der Europäischen Union.

Bis zum Wahltag am 25. Mai 2014 werden von den Orts-, Kreis-, und Landesverbänden vielfältige Aktionen im Rahmen dieser Wahlkampagne stattfinden, die auf der Kampagnenwebseite zusammengetragen werden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen