Aktuelles > Karrierewege in die EU | Die EBD trifft Studierende des College of Europe

Artikel Details:

  • 10.10.2018 - 10:43 GMT

Karrierewege in die EU | Die EBD trifft Studierende des College of Europe

Grade einmal vier Wochen Master-Studium am College of Europe sind ins Land gegangen, und schon sind zehn Prozent der Studienzeit vorbei. Wie schnell die Zeit vergeht, wenn Stundenplan und außeruniversitäre Aktivitäten das Wochenende einnehmen und Nachtruhe klauen, wurde beim Treffen der 25 deutschen Studierenden mit Karoline Münz auf dem College-Campus in Brügge unter anderem diskutiert. Die stellvertretende EBD-Generalsekretärin stellte die Vernetzungsangebote des Vereins für Studierende und Alumni des Colleges vor, informierte über Karrierewege der Absolventinnen und Absolventen und holte sich Informationen aus erster Hand zum Leben und Lernen am College.

Insgesamt vier praxisbezogene Master-Programme bietet das College of Europe am Stammsitz in Brügge an: einen LL.M. in European Law, außerdem Master of Arts in den Bereichen European Political and Governance Studies, European Economic Studies und EU International Relations and Diplomacy Studies. Gemeinsam mit der Fletcher School of Law and Diplomacy wird ein zweijähriger Master of Arts in Transatlantic Affairs angeboten.

Einen Teil des Feedbacks der deutschen Studierenden brachte Münz am Folgetag in Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung am College of Europe ein. Bei Rektor Prof. Dr. Dr. Jörg Monar und dem Leiter der Verwaltung Thierry Monforti standen die politische Agenda und der Ausbau der Zusammenarbeit mit der Europäischen Bewegung Deutschland, etwa bei der Frage neuer Stipendien der Bundesländer, im Mittelpunkt. Konkreter wurde es im Gespräch mit Angela O’Neill und Olivia Taveirne, die die Kommunikation der Hochschule verantworten. Vereinbart wurde die gemeinsame Einbindung von EU-Institutionen und -Projekten wie den EU Careers Ambassadors und Angebote an die Absolventen des Colleges, Fürsprecher für ein Studium zu werden. Außerdem wurden gemeinsame Aktivitäten rund um die Europawahl besprochen. Chancen dafür bietet auch die Mitgliedschaft des College of Europe in der Europäischen Bewegung International (EMI).

Das College of Europe ist das älteste und renommierteste europäische Hochschulinstitut für Postgraduierten-Studien rund um die EU. Jedes Jahr absolvieren rund 400 Studierende, davon etwa 30 aus Deutschland, ein Masterprogramm der European Studies auf einem der Campusse im belgischen Brüssel oder in der polnischen Hauptstadt Warschau. Die allermeisten werden durch Stipendien der Bundes- und einiger Landesregierungen, oder der Europäischen Kommission gefördert. Seit seiner Gründung 1949 haben viele Tausende Absolventinnen und Absolventen erfolgreiche Karrieren in europäischen und internationalen Institutionen, Parlamenten, Unternehmen und Verbänden gestartet. Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren wird in Deutschland von der EBD durchgeführt.