Aktuelles > KAS: „Die Europa-Stiftung!“

Artikel Details:

  • 08.05.2011 - 22:00 GMT
  • KAS

KAS: „Die Europa-Stiftung!“

Hans-Gert Pöttering bekräftigt zum Europatag am 9. Mai den europäischen Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., würdigt anlässlich des Europatages am 9. Mai das politische Vermächtnis der Gründungsväter Europas. Darüber hinaus macht er auf den Auftrag und die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung aufmerksam, die er als „die Europa-Stiftung“ bezeichnet.
Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., würdigt anlässlich des Europatages am 9. Mai das politische Vermächtnis der Gründungsväter Europas. Darüber hinaus macht er auf den Auftrag und die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung aufmerksam, die er als „die Europa-Stiftung“ bezeichnet.
Am 9. Mai 1950 schrieb der damalige französische Außenminister Robert Schuman mit seiner Erklärung über die Errichtung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) Geschichte. Der sogenannte Schuman-Plan ist die Grundlage für das europäische Einigungswerk, das uns bereits seit mehr als einem halben Jahrhundert Frieden, Freiheit, Stabilität und Wohlstand garantiert.
Hans-Gert Pöttering: „Ohne den Schuman-Plan und die Visionen großer Europäer wie z.B. Jean Monnet, Alcide de Gasperi, Konrad Adenauer und Helmut Kohl wäre die europäische Einigung anders verlaufen. Der Europäischen Union stehen große Aufgaben bevor. Am Europatag lohnt es sich, auf das Erreichte zurückzublicken. Diese historische Perspektive lehrt uns, dass wir schwierige Herausforderungen bewältigen können, wenn wir uns in Europa gemeinsam und entschlossen den gegenwärtigen und zukünftigen Anstrengungen stellen.“
Anlässlich des Europatages betont Hans-Gert Pöttering auch den europäischen Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das politische Vermächtnis des Namensgebers der Stiftung sei ihr Auftrag und Verpflichtung zugleich. Der Name Adenauer stehe für Demokratie, Soziale Marktwirtschaft, die Verankerung der Bundesrepublik Deutschland in der transatlantischen Wertegemeinschaft und – nicht zuletzt – für die Einigung Europas. „Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind europäische Werte. Seit ihrer Gründung setzt sich die Konrad-Adenauer-Stiftung dafür ein, dass Menschen selbstbestimmt in Freiheit und Würde leben können. In mehr als 80 Büros und Projekten in rund 120 Staaten fördert die Stiftung demokratische Strukturen, Rechtstaatlichkeit und Soziale Marktwirtschaft. Somit leistet die Konrad-Adenauer-Stiftung einen werteorientierten Beitrag dazu, dass Deutschland seiner Verantwortung in Europa und der Welt gerecht wird.“
Am 27. Juni 2011 wird der Präsident des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek, in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Rede zum Fortgang der europäischen Einigung halten.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen