Aktuelles > Von der Strategie zur Realität | EBD-Vorstand Sabine Overkämping zum Internationalen Frauentag

Artikel Details:

Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit & Verbraucherschutz, Europäische Wertegemeinschaft

Von der Strategie zur Realität | EBD-Vorstand Sabine Overkämping zum Internationalen Frauentag

Nach wie vor sind Frauen weltweit gegenüber Männern benachteiligt – von geschlechtsbezogener Gewalt hin zu Unterschieden bei Beschäftigung, Bezahlung, Pflege und Renten. Auch in der Europäischen Union hat kein Mitgliedstaat die vollständige Gleichstellung von Frauen und Männern erreicht, vermeldet die Europäische Kommission in der Kommunikation zur Strategie für die Gleichstellung der Geschlechter, in der konkrete Schritten vorgestellt werden, um die Chancengleichheit für alle zu verwirklichen.

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März gilt es neben der positiven Erwähnung von Errungenschaften vor allem, den Blick auf die Bekämpfung von weiterhin bestehenden Ungleichheiten und Missständen zu richten. Die Strategie für die Gleichstellung der Geschlechter 2020-2025 legt zentrale Maßnahmen für die nächsten fünf Jahre fest und verpflichtet sich, zu gewährleisten, dass die Europäische Kommission die Gleichstellungsperspektive in alle Politikbereiche der EU einbeziehen wird. Ferner wird dargelegt, wie die Kommission das Versprechen von Präsidentin Ursula von der Leyen einhalten will, in Europa Chancengleichheit für alle zu verwirklichen, die dieselben Ziele verfolgen.

Hinsichtlich der Rolle der geplanten Agenda von der Leyens hin zu einer Gleichstellung der Geschlechter, kommentiert Sabine Overkämping, Mitglied des Vorstands der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD): „Kommissionspräsidentin von der Leyen hat in ihren politischen Leitlinien und auch im Arbeitsprogramm 2020 eine Gleichstellungsstrategie angekündigt, die von der EBD seit jeher gefordert wird. Hierbei handelt es sich um eine perfekte Weichenstellung, die lange eingefordert endlich Realität wird. Just in time zum Frauentag am 8. März 2020″. Die EBD werde die Arbeiten zur Gleichverteilung von Status, Macht und Einkommen auf europäischer Ebene begleiten und in den Politischen Forderungen 2020/2021 kommentieren, so Overkämping.

Die Gleichstellung der Geschlechter ist ein zentraler Bestandteil der EBD-Politik, der sich in den Politischen Forderung zur Geschlechtergleichstellung „Vorreiterin bleiben: Gleichstellung auf allen Ebenen“ findet.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen