Aktuelles > EU-Akteure | Metro stellt Interessenvertretung in Berlin und Brüssel neu auf

Artikel Details:

Wettbewerbsfähigkeit

EU-Akteure | Metro stellt Interessenvertretung in Berlin und Brüssel neu auf

Die Metro führt die Interessenvertretung des Unternehmens in Berlin und Brüssel zusammen: Unter Leitung von Ivonne Julitta Bollow, Global Director Corporate Public Policy, übernimmt Maria Heider (links im Bild), Schatzmeisterin der European Movement International, zuletzt Director EU Affairs, zum 1. April als Director Europe die Leitung der Konzernbüros Berlin und Brüssel. Heider kam 2015 aus dem Bundesministerium der Finanzen, wo sie zuletzt in der Europaabteilung als Referatsleiterin für Bilaterale Beziehungen, EU-Erweiterung, Nachbarschaftspolitik und deutsch französische Zusammenarbeit tätig war, zur Metro.

Im Berliner Büro der Metro steigt Stefanie Awe, bisher zuständig für Verbraucherpolitik, auf und übernimmt als Head of Public Policy Germany Verantwortung für die nationale Interessenvertretung in Berlin. Im Brüsseler Büro der Metro leitet Clara Salarich-Ortega, seit 2017 Manager EU Affairs, in Zukunft als Head of Public Policy EU die Brüsseler Aktivitäten des Unternehmens. Beide berichten an Maria Heider.

Das Büro in Berlin erhält zudem weitere Unterstützung: Sven Liebert wird zum 1. Mai von Pricewaterhouse-Coopers, wo er als Senior Consultant im Bereich Public Sector tätig ist, als Manager Public Policy Germany zur Metro wechseln und dort an Stefanie Awe berichten.

 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen