Aktuelles > #MySocialEurope | EBD-Präsidentin in BMAS-Film zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Artikel Details:

Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit & Verbraucherschutz, Europäische Wertegemeinschaft

#MySocialEurope | EBD-Präsidentin in BMAS-Film zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Wie das Europa von morgen aussehen soll, wird derzeit vor allem in Hinblick auf den europäischen Wiederaufbau diskutiert. Auch für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft, die mitten in die Auswirkungen der Corona-Pandemie fällt, bildet die Zukunftsfrage ein Leitmotiv. Zum Start der deutschen Ratspräsidentschaft hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die Kampagne #MySocialEurope ins Leben gerufen.

Den Auftakt dazu macht ein Videobeitrag mit Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft, die beantworten, was ein soziales Europa für sie auszeichnet. Mit dabei ist die Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD), Dr. Linn Selle, die sich für gemeinsame europäische Lösungen zum Umgang mit der Krise ausspricht. „Ein soziales Europa können wir nur gemeinsam stärken“, betont sie.

Wie der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, im Video beschreibt, erklärt es sich das BMAS zur Aufgabe, innerhalb der deutschen Ratspräsidentschaft für soziale Absicherung, faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen in Europa einzutreten. Neben Heil und Selle kommen weitere gesellschaftspolitische Vertreterinnen und Vertreter, darunter der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, zu Wort.

Das vollständige Video ist hier zu finden. Die EBD-Präsidentin spricht ab Minute 01:06.

Bereits im Dezember formulierte der EBD-Vorstand eine Positionierung zum deutschen Ratsvorsitz und sprach sich kurz nach Ausbruch der Pandemie in Europa für mehr Solidarität in der Krise aus. Das Arbeitsprogramm der deutschen Ratspräsidentschaft hat die EBD-Präsidentin kürzlich in einer Pressemitteilung bewertet.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen