Aktuelles > Neue FES-Publikation zum Europäischen Gewerkschaftskongress

Artikel Details:

  • 10.05.2011 - 12:18 GMT

Neue FES-Publikation zum Europäischen Gewerkschaftskongress

Unter dem Titel „Mobilisieren für ein soziales Europa“ kommen die europäischen Gewerkschaften vom 16. bis 19. Mai 2011 zum Kongress des europäischen Dachverbandes EGB/ETUC in Athen zusammen. Zentral wird die gewerkschaftliche Strategie zur Überwindung der aktuellen Krise in der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion diskutiert.

In der vorliegenden Publikation der Friedrich-Ebert-Stiftung analysieren Gewerkschaftsführer aus acht EU-Ländern die Herausforderungen der kommenden Jahre. Sie beschreiben ihre Erwartungen zum richtigen Umgang mit der finanziellen, wirtschaftlichen und sozialen Krise in Europa und zeigen Prioritäten der gemeinsamen Arbeit über Ländergrenzen hinweg auf. Gewarnt wird vor einer einseitigen Belastung der europäischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit den Kosten der Krise. Nur durch die Stärkung der sozialen Dimension der EU kann die Zukunft des europäischen Projekts gesichert werden.
– Annelie Buntenbach, David Begg, Erich Foglar, Agnes Jongerius, Wanja
Lundby-Wedin, Yannis Panagopoulos, João Proença, Jaroslav Zavadil:
Solidarity in the Economic Crisis. Challenges and Expectations for European Trade Unions http://www.fes.de/cgi-bin/gbv.cgi?id=08073&ty=pdf
Weitere Herausforderungen aus gewerkschaftlicher Sicht an die Neugestaltung der ökonomischen Architektur der EU werden beschrieben in den nun auch in englischer Sprache erschienenen Publikationen:
– Klaus Busch, Dierk Hirschel: Europe at the crossroads. Ways out of
the crisis http://www.fes.de/cgi-bin/gbv.cgi?id=08066&ty=pdf
– Toralf Pusch, Ralf Götz, Kay Ohl, Uwe Fink, Gabriele Sterkel: Wage
policy coordination in the Eurozone. A robust concept for greater macroeconomic stability?
http://www.fes.de/cgi-bin/gbv.cgi?id=08072&ty=pdf

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen