Aktuelles > Neuer Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland: Jörg Wojahn

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

Neuer Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland: Jörg Wojahn

Bild: Europäische Kommission

Personalwechsel in der Kommissionsvertretung in Berlin: Jörg Wojahn tritt die Nachfolge von Richard Kühnel an, der zum Direktor in der Generaldirektion „Kommunikation“ ernannt wurde und zum 1. September 2019 nach Brüssel wechselt.

Wohjan weist eine 20-jährige Berufslaufbahn, insbesondere als Sprecher des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung (OLAF) sowie als Journalist und Mitglied des Brüsseler Pressekorps, erwarb er vertiefte Management- und Kommunikationserfahrung. Die Promotion in Völkerrecht erlangte er an der Universität Kiel. Zuvor studierte er Rechtswissenschaften an den Universitäten Passau und Santiago de Compostela. Nach seiner Zeit als Rechtsreferendar am Landgericht Baden-Baden wandte er sich als Außenpolitikredakteur bzw. als EU- und NATO-Korrespondent für die österreichische Tageszeitung Der Standard, zunächst in Wien, dann in Brüssel, dem Journalismus und der Kommunikation zu.

Seit 2004 ist Jörg Wojahn für die EU-Kommission tätig. Er begann als Sprecher des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung. 2010 wurde er an die EU-Delegation für Saudi-Arabien, Oman, Kuwait, Katar und Bahrain in Riad entsandt, wo er als Botschaftsrat für die handelspolitischen Beziehungen zu den Golfstaaten verantwortlich war. Im September 2015 übernahm er die Leitung der EU-Kommissionsvertretung in Wien.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen