Aktuelles > Neuer Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung: Markus Ferber

Artikel Details:

Europakommunikation

Neuer Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung: Markus Ferber

Markus Ferber | Bild: cdu/csu

Markus Ferber ist seit dem Jahreswechsel neuer Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. (HSS). Die Mitgliederversammlung der HSS wählte den Europaabgeordneten Ende Oktober einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden. Die Nachwahl wurde erforderlich, da die bisherige Vorsitzende, Staatsministerin a.D. Prof. Ursula Männle, zum Jahresende 2019 den Vorsitz der Stiftung aufgegeben hat.

Als neue Stellvertreterin rückt ab 1.1.2020 die evangelische Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler nach. Neu aufgenommen wurden in den Vorstand der HSS die Staatsministerin für Digitales Im Kanzleramt, Dorothee Bär, MdB, der EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber sowie der Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, Leiter der Staatskanzlei, Dr. Florian Herrmann, MdL.

Ferber studierte Elektrotechnik an der TU München und wurde bereits mit 29 Jahren ins EU-Parlament gewählt. Von 1994 bis 1999 war er Sprecher der Jungen Gruppe der Fraktion der Europäischen Volkspartei. Nachdem er von 1996 bis 1999 als Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Gruppe tätig war, wurde Ferber 1999 zum Vorsitzenden der CSU-Europagruppe gewählt. Dieses Amt führte er fünfzehn Jahre aus. Für die Europawahl am 7. Juni 2009 wurde Markus Ferber von der CSU zum Spitzenkandidat nominiert. 2014 trat er zum zweiten Mal als Spitzenkandidat seiner Partei an. Seit 2000 ist Ferber Vorsitzender der Europa-Union Bayern. Außerdem leitet er den „Fachausschuss Europa“ des Arbeitskreises Außen- und Sicherheitspolitik der CSU.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen