Aktuelles > Newsletter „Europa in der Schule “ | Schulprojekte zur Europawahl

Artikel Details:

Bildung, Jugend, Kultur und Sport

Newsletter „Europa in der Schule “ | Schulprojekte zur Europawahl

2019 ist in europapolitischer Hinsicht ein entscheidendes Jahr. Die Briten befinden sich in einem nervenaufreibenden Austrittsprozess, der die Stabilität und Einheit der Europäischen Union auf eine harte Probe stellt. Der dramatische Brexit-Prozess beeinflusst auch das zweite große europapolitische Ereignis des Jahres: die Wahlen zum Europäischen Parlament. Nicht nur im Vereinigten Königreich, auch in anderen Mitgliedstaaten erstarken populistische und EU-kritische Bewegungen – wie groß wird ihr Einfluss im künftigen Parlament sein?

Damit nicht nur EU-Kritiker, sondern auch diejenigen, die Europa zu schätzen wissen, vom neuen Parlament repräsentiert werden, muss die Wahlbeteiligung so hoch wie möglich sein. Daran arbeiten momentan zahllose Akteure aus Politik, Bildung und Gesellschaft – einige herausragende Kampagnen finden Sie in diesem Newsletter. Auch der 66. Europäische Wettbewerb leistet einen Beitrag und motiviert Kinder und Jugendliche, sich aktiv einzumischen – mit Wahlkampagnen, Street Art oder Protestsongs.

Selbst wenn die meisten Kinder und Jugendliche noch nicht wählen dürfen, so gilt es doch, ihnen die Bedeutung von Wahlen und das Bewusstsein zu vermitteln, dass sie die Europäische Union aktiv mitgestalten können und sollen. Wie dies gelingen kann, zeigen die Schulprojekte, Kampagnen und Veranstaltungen in diesem Newsletter, darunter die Juniorwahl, die U18-Europawahl, das Erstwahlhelfer-Projekt der Schwarzkopf-Stiftung, der EU-Projekttag an Schulen und natürlich der 66. Europäische Wettbewerb.

Newsletter „Europa in der Schule“ 1 / 2019 Schulprojekte zur Europawahl