Aktuelles > Preis Frauen Europas treffen sich zur Reflexion und nehmen Kurs auf 2018

Artikel Details:

Preis Frauen Europas treffen sich zur Reflexion und nehmen Kurs auf 2018

Am vergangenen Wochenende traf sich das Netzwerk der Preis Frauen Europas zum Reflexionsseminar in den Räumlichkeiten des EBD-Generalsekretariats. Der stellvertretende EBD-Generalsekretär Manuel Knapp konnte die Sitzung gleich mit einer guten Nachricht beginnen. Die aktuelle Preisträgerin Frau Europas Deutschland Adriana Lettrari wurde für den Preis der Europäischen Bewegung International in der Kategorie „Woman in Action“ nominiert. Diese positive Nachricht beflügelte die Planung für das kommende Jahr und den Brainstorming-Prozess für die Weiterentwicklung des Preises. Die Preisträgerinnen um Präsidentin Gudrun Schmidt-Kärner blicken nun gespannt auf dem 29. November 2017. Dann wird bekannt gegeben, wer die Auszeichnungen bekommt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, dass mit dem Preis auch in Zukunft das besondere ehrenamtliche Engagement von Frauen ausgezeichnet werden sollen. Unter dem Motto  „Frauen Europas. Mutig und überzeugt. Wir engagieren uns gemeinsam und vernetzt für Frieden und Demokratie, ein geeintes und offenes Europa, für Menschenrechte und gegen Nationalismus“ starten die Frauen Europas in das neue Jahr. Im Januar 2018 wird die Suche innerhalb des EBD-Netzwerks für die nächste Preisträgerin gestartet. Eine Preisverleihung ist für Mai 2018 geplant.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen