Aktuelles > Rassismus auf allen Ebenen weiter aktiv bekämpfen! | EBD-Vorstand Katrin Böttger zum Internationalen Tag gegen Rassismus

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

Rassismus auf allen Ebenen weiter aktiv bekämpfen! | EBD-Vorstand Katrin Böttger zum Internationalen Tag gegen Rassismus

Rassistische Anschuldigungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, das verstärkte Aufkeimen von Rechtsextremismus in Deutschland und die Übergriffe durch rechtsextremistische Gruppen auf die Flüchtlinge an der griechischen Grenze zeigen deutlich: Rassismus und menschenfeindliches Verhalten sind immer noch in der Mitte unserer Gesellschaft zu finden. Daher trägt der Internationale Tag zur Beseitigung rassistischer Diskriminierung am 21. März eine besonders aktuelle Bedeutung und mahnt zur mehr Achtsamkeit und einer deutlichen gesamtgesellschaftlichen Besinnung und Umkehr.

In diesen Zeiten und besonders in Hinblick auf die aktuelle durch das Coronavirus ausgelöste Krise, welche die Menschen weltweit vor Herausforderungen stellt, gelte es daher, Haltung zu zeigen und sich aktiv gegen Diskriminierungen zu stellen, so Dr. Katrin Böttger, Direktorin des Instituts für Europäische Politik e.V. und Mitglied des Vorstands der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. (EBD).

Auch für die EBD gilt: Die Europäische Union ist eine auf Grund-  und Menschenrechten aufgebaute Wertegemeinschaft. Daher fordert sie eine stärkere und gezieltere Wahrung und Förderung dieser Werte. Die konkreten von der EBD vorgeschlagenen Maßnahmen sind im Rahmen der Politischen Forderung „Die Europäischen Werte und Grundrechte achten!“ fest verankert. Die Politischen Forderungen der EBD wurden im Juni 2019 von den EBD-Mitgliedsorganisationen im Rahmen der Mitgliederversammlung beschlossen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen