Europakommunikation, Partizipation & Zivilgesellschaft

RGRE | Diskussionsreihe „Die Zukunft der Regionen Europas“

Ein beachtlicher Teil des Haushaltes der Europäischen Union wird dafür aufgewendet, strukturschwache Regionen zu fördern, die Solidarität unter den Mitgliedstaaten zu stärken und sozioökonomische Unterschiede auszugleichen. Dabei geht es zum Beispiel darum, unsere Regionen bereit für den Klimawandel zu machen, oder die Schere zwischen Stadt- und Landleben zu verringern. Auch in den öffentlichen Nahverkehr, saubere Luft und Kindertagesstätten wird investiert. Doch die wenigstens Menschen wissen davon und beschweren sich oftmals, „dass das ganze Geld nach Brüssel geht.“

Die Debatten-Serie „Die Zukunft der Regionen Europas“ begleitet eine Reihe von Bürgerdialogen in deutschen Städten rund um das Thema Regionalpolitik. Mit diesen acht Debatten bringen wir die Fragen und Anliegen der Menschen aus diesen Regionen zu Europas Entscheidungsträgern. Wir diskutieren mit Bürgern und Experten, vor welchen Herausforderungen die Regionen zukünftig stehen und welche Chancen sich durch die EU-Strukturförderpolitik für die Regionen ergeben. Fragen, wie: „Hat die EU jemals etwas für deine Region getan?“ oder „Ist deine Region bereit für den Klimawandel?“ oder „Wo endet europäische Solidarität?“ werden in dieser Reihe mit Bürgern, Politikern, Experten und den Regionen diskutiert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Diskussionsreihe Die Zukunft der Regionen Europas.

Sie können auch auf Facebook oder Twitter den Debatten folgen.

Diskutieren Sie mit!

Weitere fünf Debatten werden in den kommenden Wochen folgen, einschließlich der Themen „soziale Integration“,  „nachhaltiges Wachstum“ und „Verbindung zwischen Stadt und Land“.

CEMR (The Council of European Municipalities and Regions)  und Debating Europe sind Partner dieser Initiative. Die Debatten sind Teil, der von der Europäischen Kommission (Direktion für Regional- und Stadtpolitik) finanzierten Projektdialoge zur Kohäsionspolitik.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen