Aktuelles > Stiftung Genshagen | Erklärung der deutsch-französischen Initiative „Think Tanks Tandem“

Artikel Details:

EU-Erweiterung, Außen- und Sicherheitspolitik, Europäische Wertegemeinschaft

Stiftung Genshagen | Erklärung der deutsch-französischen Initiative „Think Tanks Tandem“

Die Stiftung Genshagen ist eine der federführenden Institutionen der Initiative „Think Tanks Tandem“, einer Reihe von deutsch-französischen Fachgesprächen zu verschiedenen europapolitischen Problemstellungen. Teilnehmende der abwechselnd in Frankreich und Deutschland stattfindenden Gespräche sind Vertreter von ca. 20 deutsch-französischen Think Tanks sowie mehrerer deutscher und französischer Ministerien.

Eine erste Sitzung des „Think Tanks Tandem“ fand am 8. und 9. Juli 2016 in der Abtei Vaux-de-Cernay bei Paris zu den Themen „Flüchtlingskrise“ und „Bekämpfung des islamistischen Terrorismus“ statt. Die zweite Sitzung am 21. und 22. Oktober 2016 im Schloss Genshagen widmete sich der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU sowie der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP). Für den 31. März und 1. April 2017 ist die dritte Sitzung der Initiative, erneut in Vaux-de-Cernay, geplant.

Auf Grundlage der im Rahmen der ersten beiden Sitzungen geführten Diskussionen haben die beteiligten Think Tanks eine gemeinsame Erklärung verfasst, in welcher sie die deutsche und die französische Regierung zu einer noch intensiveren bilateralen sowie gesamteuropäischen Zusammenarbeit in den Themenbereichen Flüchtlingskrise und Terrorismusbekämpfung aufrufen. Nur auf diese Weise können im Wahljahr 2017 populistische, europafeindliche Akteure in beiden Ländern daran gehindert werden, die Themen innenpolitisch zu instrumentalisieren und gegenseitige Abschottungsreflexe zu schüren.

Sie finden die Erklärung, die aus Anlass des Deutsch-Französischen Tages am 22. Januar 2017 veröffentlicht wurde und den Titel „Terroristische Bedrohung und Flüchtlingskrise: Gemeinsam können Deutschland und Frankreich den Herausforderungen begegnen“ trägt, auf der Website der Stiftung.