Aktuelles > Trägerin des Preis Frauen Europas Sr. Dr. Lea Ackermann gründet Stiftung

Artikel Details:

Partizipation & Zivilgesellschaft

Trägerin des Preis Frauen Europas Sr. Dr. Lea Ackermann gründet Stiftung

Sr. Dr. Lea Ackermann setzt sich seit Jahrzehnten gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel ein. Dafür gründete die Ordensschwester 1985 SOLWODI e.V. (abgekürzt für „Solidarity with women in distress“) in Mombasa, Kenia. Für ihr Engagement wurde Ackermann vielfach geehrt, unter anderem mit dem Preis Frauen Europas 1998 der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD).

Im Juli übergab Ackermann die Verantwortung für die Beratungszentren und Schutzwohnungen des Vereins an ihre Nachfolgerin und gründete mit finanzieller Unterstützung von Prof. Dr. Ulrike Detmers die Lea Ackermann Stiftung. Der rheinland-pfälzische Minister des Innern und für Sport, Roger Lewentz, überreichte Ackermann am 30. November 2020 die Anerkennungsurkunde. „In meinem Engagement für betroffene Frauen und Kinder will ich einen neuen Akzent auf die Kinder setzen und ihnen helfen, sich zu entwickeln und ihren Weg zu gehen, sagte sie bei der Übergabe der Urkunde.

Ziel der Stiftung ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Afrika und weltweit, welche sich in Situationen befinden, die für ihre Entwicklung hinderlich sind. Dazu ist es geplant, Projekte in Afrika und an anderen Orten zu unterstützen, die Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu fördern.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen