Aktuelles > VCI | Hans Van Bylen ist neuer VCI-Präsident

Artikel Details:

Wirtschaft und Finanzen

VCI | Hans Van Bylen ist neuer VCI-Präsident

Die Mitgliederversammlung des Verband der Chemischen Industrie e.V. hat in Ludwigshafen Hans Van Bylen zum Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Kurt Bock, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der BASF, an. Van Bylen ist Vorsitzender des Vorstands der Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf. In der Funktion als Vizepräsident gehört er dem Vorstand des Chemieverbandes seit Herbst 2016 an. Die Amtszeit als VCI-Präsident beginnt am 28. September 2018 und währt bis zur Mitgliederversammlung 2020.

Die wichtigste Aufgabe im VCI ist, die Zukunftsfähigkeit der Chemie in Deutschland zu stärken. Innovationen fördern, Digitalisierung vorantreiben, verantwortungsvoll handeln; -das sind die drei wesentlichen Themenfelder, auf die sich Hans Van Bylen gemeinsam mit dem Präsidium und allen Mitgliedern im VCI konzentrieren möchte.

Vor dem Hintergrund zahlreicher Herausforderungen in den Märkten, in der Umwelt und Politik müssen heute die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Chemie gestellt werden, so Van Bylen. Im globalen Wettbewerb braucht es am Standort Deutschland attraktive Rahmenbedingungen. Dazu gehören zum Beispiel eine wettbewerbsfähige Energiepolitik und die Förderung von Forschung und Entwicklung sowie ein freier Handel mit offenen Märkten, fairem Wettbewerb und verlässlichen Regeln. Dafür will sich Hany Van Bylen stark machen.

Die vollständige Pressemitteilung ist hier abrufbar.