Aktuelles > VDZ | Tausende Bücher für geflüchtete Kinder

Artikel Details:

VDZ | Tausende Bücher für geflüchtete Kinder

Der Papierhersteller UPM und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) stellen der Stiftung Lesen gemeinsam mehr als 50.000 Euro zur Verfügung, um Vorlese- und Erzählangebote für geflüchtete Kinder und ihre Familien zu ermöglichen. Die erste von bundesweit 75 Medienboxen mit dem Titel „Zusammen lesen – zusammen leben“ wurde heute an die Gemeinschaftsunterkunft Konrad-Wolf-Straße des Unionhilfswerks im Berliner Stadtteil Lichtenberg übergeben. Bei dem Termin betonte Helge Braun, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, die Bedeutung von Sprachkompetenz, Lesen und Schreiben für die Integration. Neben VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer, unterstrichen auch die Moderatorin und Lesebotschafterin Miriam Pielhau sowie Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme und Projekte der Stiftung Lesen, die Bedeutung des Lesens und Vorlesens für Integration und bedankten sich für das Engagement von UPM, vertreten durch Winfried Schaur, Vorstandsmitglied von UPM.

In den kommenden Wochen erhalten weitere lokale und regionale Initiativen aus dem bundesweiten Netzwerk Vorlesen der Stiftung Lesen ihr Exemplar der Medienbox.

Den Volltext der Pressemitteilung finden Sie hier.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen