Aktuelles > VEJ: Ägyptisches Gericht tritt die Pressefreiheit in den Staub

Artikel Details:

Europäische Wertegemeinschaft

VEJ: Ägyptisches Gericht tritt die Pressefreiheit in den Staub

Für die European Journalists Association (EJ)* ist die Verurteilung der drei Al Dschasira-Journalisten durch ägyptische Gerichte ein eklatanter und dreister Verstoß gegen die Pressefreiheit.

European Journalists-Präsident Prof. Paolo Magagnotti (Trento/I) sagte: „Die Urteile basieren auf erfundenen Anschuldigungen. Die Ankläger konnten keine Beweise vorlegen. Sehr naheliegend ist die Vermutung, dass die Ankläger die angeblichen Beweise gefälscht haben. Der ganze Verlauf des Prozesses verhöhnt die Kriterien von rechtsstaatlichen Verfahren. Mit diesem Schauprozess in Kairo wurden die letzten Reste der Pressefreiheit in Ägypten in den Staub getreten. Erschwerend kommt hinzu, dass auch ausländische Journalisten in Abwesenheit langjährige Gefängnisstrafen erhielten. Insgesamt verstoßen alle Urteile gegen jede Form von Gerechtigkeit. Nicht nur Großbritannien und die Niederlande, auch die Europäische Union muss gegen diese Urteile offiziell protestieren. Eine militärische, oder wie auch immer geartete Zusammenarbeit mit der ägyptischen Regierung kann nur erfolgen, wenn die Verantwortlichen freie Medien akzeptieren und ihre repressive Politik gegen Journalisten beenden. Den drei verurteilten Kollegen gebührt unsere uneingeschränkte Solidarität und Unterstützung.“

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen