Aktuelles > Vielfalt? Wir haben die Wahl! „Frauen Europas“ zum 8. März

Artikel Details:

Partizipation & Zivilgesellschaft

Vielfalt? Wir haben die Wahl! „Frauen Europas“ zum 8. März

Zum internationalen Frauentag am 8. März rufen die Trägerinnen des Preis Frauen Europas dazu auf, die Stärken und Netzwerke von Frauen zu nutzen, um zu der Europawahl Wählerinnen und Wähler für ein gleichberechtigtes, diverses und machtvolles Europa in der Welt zu mobilisieren.

Ihr Statement im Wortlaut:

„Der Weltfrauentag ist auch heute noch ein wichtiger Tag des Protestes: Für eine stärkere Einbindung von Frauen in politische Entscheidungs- und Friedensprozesse, für bessere Bildung von Mädchen, gegen jede Form von Gewalt gegen Frauen und vieles mehr. Und der Weltfrauentag ist immer ein Tag der Besinnung auf die besonderen Stärken von Frauen und ihre Netzwerke!

Diese sind in diesem Jahr zu den Europawahlen im Mai 2019 besonders gefragt. Wir alle spüren, dass wir alle dieses Mal besonders aktiv auftreten müssen: gegen Handelskriege, gegen Menschenrechtsverletzungen, die weltweit insbesondere Frauen betreffen, gegen Radikalisierung.

Es gilt, den großen Herausforderungen wie den globalen Wanderungsbewegungen, dem Klimawandel, den Welternährungsproblemen, dem internationalen Terrorismus zu begegnen. Unsere Welt ist brandgefährlich. Es gibt Kräfte, die Europa von innen zerstören wollen. Es gilt, Extremismus von links und von rechts zu bekämpfen.

Nutzen wir unsere Netzwerke und geben wir unsere Kraft für eine Europawahl unserer proeuropäischen Kräfte. Mobilisieren wir Wählerinnen und Wähler für ein gleichberechtigtes, diverses und machtvolles Europa in der Welt.“

Mit dem „Preis Frauen Europas – Deutschland“ ehrt die EBD seit 1991 Frauen, die sich durch ihr mutiges, kreatives oder hartnäckiges ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen. Die symbolische Auszeichnung – die Preisträgerin erhält eine eigens für sie gefertigte Brosche und wird Teil eines aktiven Preisträgerinnen-Netzwerkes – soll bürgerschaftlich aktive Europäerinnen untereinander und mit den EBD-Mitgliedsorganisationen vernetzen und ehrenamtliche Strukturen in der Zivilgesellschaft stärken. Die aktuelle Ausschreibung läuft noch bis zum 15. März. Der Festakt zur Preisverleihung steigt am Abend des 8. Mai.

Jasmina Prpić, LL.M., Geschäftsführerin Anwältinnen ohne Grenzen e.V., Trägerin des Preis Frauen Europas 2012

Die Preisträgerinnen sind Teil der Multiplikatorenkampagne Make Europe Yourope, bei der die Mitgliedsorganisationen der EBD mit Argumenten aus der Lebenswirklichkeit ihrer eigenen Anspruchsgruppen für eine Teilnahme an den Europawahlen werben. Alle Motive hier.