Aktuelles > vzbv | TTIP-Verhandlungen: Kooperation nicht in allen Bereichen sinnvoll

Artikel Details:

Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft und Finanzen

vzbv | TTIP-Verhandlungen: Kooperation nicht in allen Bereichen sinnvoll

Keine Absenkung von Verbraucherstandards durch regulatorische Kooperation zwischen den USA und der EU
•    vzbv veröffentlicht Positionen zu roten Linien bei der regulatorischen Kooperation.
•    Keine Aushebelung demokratischer bewährter Verfahren.
•    Keine Einschränkung des Verbraucherschutzes durch regulatorische Kooperation.
Thema der 12. Verhandlungsrunde des transatlantischen Handelsabkommens TTIP in Brüssel wird unter anderem ein neuer Vorschlag der EU-Kommission zur umstrittenen „regulatorischen Kooperation“ sein. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) veröffentlicht anlässlich dessen ein Positionspapier zur regulatorischen Kooperation und fordert klare rote Linien der Zusammenarbeit zwischen Regulierungsbehörden der USA und der EU.

Den Volltext finden Sie hier.

Rückfragen bitte an die vzbv-Pressestelle (Tel.: +49 30 25800-525, E-Mail: presse@vzbv.de).

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen