Aktuelles > Women of Europe Awards 2020 | Die Shortlist steht fest

Artikel Details:

Partizipation & Zivilgesellschaft

Women of Europe Awards 2020 | Die Shortlist steht fest

Die Europäische Bewegung International (EMI) hat die Shortlist für die Women of Europe Awards 2020 veröffentlicht. Das internationale Pendant des Preis Frauen Europas wird gemeinsam von der EMI und der European Women’s Lobby (EWL) in vier Kategorien an Frauen vergeben, die sich haupt- oder ehrenamtlich für das europäische Projekt engagieren. Bis Ende September konnten die nationalen Mitgliedsorganisationen der EMI Nominierungen einreichen. Aus allen eingereichten Vorschlägen hat eine neunköpfige Jury die Shortlist und die Preisträgerinnen bestimmt. Während im Vorjahr eine der Nominierungen der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) ihre Kategorie für sich entscheiden konnte, ist dieses Jahr keine der EBD-Nominierungen in der Shortlist vertreten. Mit Terry Reintke steht eine deutsche Abgeordnete des Europäischen Parlaments auf der Shortlist in der Kategorie Woman in Power.

Folgende Kandidatinnen stehen auf der Shortlist:

Woman in Power – Für Frauen, die sich in ihrer politischen Arbeit besonders für Europäische Integration engagieren

  • Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments, Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz
  • Swetlana Tichanowskaja, belarussische Oppositionsführerin & Menschenrechtsaktivistin
  • Khamshajiny (Kamzy) Gunaratnam, stellvertretende Bürgermeisterin von Oslo

Woman in Action – Für Frauen, die sich ehrenamtlich für die Europäische Einigung engagieren

  • Maryan Abdulkarim, Schriftstellerin und Künstlerin
  • Malda Avramenko, Mediatorin und Aktivistin für Roma-Familien und -Kinder in Ventspils
  • European Federation of Nurses Associations

Woman in Business – Für Frauen, die sich in ihrem Beruf besonders für Europäische Integration engagieren

  • Alice Bentinck, Gründungsmitglied von Entrepreneur First und Code First Girls
  • Sara Nuru, Gründungsmitglied von nuruCoffee und nuruWomen e.V.
  • Team Memory Haven, Entwickler der App Memory Heaven

Woman in Youth Activism – Für Frauen zwischen 15 und 30, die ihre Stimme in besonderer Weise für junge Frauen erheben

  • Maria Atanasova, Freiwillige und Verfechterin der Integration von Roma-Jugendlichen
  • Ynaée Benaben, Mitbegründerin von En avant toute(s)
  • Iryna Yarmolenko, Gründerin der NGO „Center for Social Communication“

Die Preisträgerinnen in den jeweiligen Kategorien werden bei der Preisverleihung am 2. Dezember 2020 bekanntgegeben. Aufgrund der aktuellen Lage findet die Preisverleihung dieses Jahr per Livestream statt. Mehr Informationen zur Veranstaltung

Für den Preis Frauen Europas 2021 nimmt die EBD bis zum 15. Dezember 2020 Nominierungen entgegen. Seit 1991 ehrt die EBD mit dem Preis Frauen, die sich durch ihr ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen. Die Preisträgerin erhält mit einer Brosche eine symbolische Auszeichnung und wird Teil des Netzwerks europäisch engagierter Frauen. Mehr Informationen zur aktuellen Nominierungsrunde

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen