Termine > 10.10.2014 Konferenz „Smart Regulation“

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

10.10.2014 Konferenz „Smart Regulation“

Qualitätskontrolle der EU-Kommission: Europa-Universität Viadrina veranstaltet Tagung zu intelligenter Regulierung

Qualitätskontrolle der Europäischen Kommission steht im Zentrum einer Tagung des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union (fireu) der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) am Freitag, dem 10. Oktober, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr. Unter dem Titel „Smart Regulation“ findet die Konferenz im dbb forum berlin, Friedrichstraße 169/170 in Berlin, statt.

„Smart Regulation“ ist ein Programm, mit dem die EU-Kommission ihre Maßnahmen, wie Gesetzgebungsprozesse oder Handelsabkommen auswertet und optimiert. Erstmals ist in der EU-Kommission unter Jean-Claude Junker mit dem Niederländer Frans Timmermanns ein Vizepräsident für „Smart Regulation“ zuständig.

Unter den Referenten der internationalen Tagung ist Michal Narozny von der Europäischen Kommission, der die Schlüsselelemente intelligenter Regulierung erklärt. Kirsten Scholl, Ministerialrätin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, spricht über die Prioritäten der Bundesregierung bei der Umsetzung von „Smart Regulation“. Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer, Direktor des Frankfurter Instituts für das Recht der Europäischen Union an der Viadrina, setzt sich mit der Frage auseinander, ob auch der Europäische Gerichtshof als Gesetzgeber agieren darf oder ob er seine Kompetenzen überschreitet.

Anmeldungen bitte bis zum 9. Oktober an: zahn@europa-uni.de

Das Programm der Konferenz finden Sie unter: www.europa-uni.de/fireu.

Das Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union (fireu) bündelt die Forschungsaktivitäten der Lehrstühle und Professuren, die sich an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität dem Europäischen Recht widmen. Seit 2011 ist das fireu ein Jean Monnet Centre of Excellence. Mit diesem Label unterstützt die Europäische Kommission Forschung und Lehre im Bereich der Europäischen Integration.

Für Nachfragen und weitere Informationen steht zur Verfügung:
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 335 5534-4515
presse@europa-uni.de
www.europa-uni.de

Weitere Informationen: