Termine > Stiftung Genshagen | Apéritif-débat | Das Ende der Gemeinsamkeit?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Stiftung Genshagen | Apéritif-débat | Das Ende der Gemeinsamkeit?

Die Stiftung Genshagen lädt herzlich zur folgenden Veranstaltung ein:

Das Ende der Gemeinsamkeit? Chancen und Risiken der Flexibilität in der Europäischen Union
Apéritif-débat

Mittwoch  23. November 2016, Stiftung Genshagen, Am Schloss 1, D-14974 Genshagen

Der Begriff Flexibilität taucht immer öfter im europapolitischen Diskurs auf. Aus dem Süden kommt immer wieder die Forderung nach der flexiblen Anwendung der Haushaltsregeln. Deutschland und Frankreich treten mit der Idee einer „flexiblen Union“ auf. Die Visegrád-Gruppe brachte „flexible Solidarität“ in der Migrationspolitik ins Spiel. In der politischen Praxis wurden die Grenzen der Flexibilität schon während der Verhandlungen mit Großbritannien getestet. Welche Chancen und Risiken birgt dieser Ansatz für das europäische Projekt?

Im Rahmen des Apéritif-Débat kommen deutsche, polnische und französische Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wissenschaft zusammen, um der Frage nach den aktuellen europäischen  Herausforderungen nachzugehen.

Programm

Mittwoch, 23. November 2016

Das Ende der Gemeinsamkeit? Chancen und Risiken der Flexibilität in der Europäischen Union am 23. November 2016, 15:00 bis 17:00 Uhr
mit
Dr. Kai-Olaf Lang, Stiftung Wissenschaft und Politik
Prof. Dr. habil. Cezary Mik, Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau
Vivien Pertusot, Ifri Brussel

Mit anschließendem Empfang im Schloss.

Die Veranstaltung wird Deutsch-Französisch-Polnisch simultan gedolmetscht.

Ein kostenloser Transfer Berlin (Potsdamer Platz – Inge-Beisheim Platz 1, beim Marriott Hotel Berlin, Abfahrt 13.45 Uhr) – Schloss Genshagen und zurück (Ankunft am Potsdamer Platz um 19.15 Uhr) wird zur Verfügung gestellt.

Um Anmeldung bis zum 20.11.2016 per Anmeldeformular wird gebeten.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin Frau Ryszarda Formuszewicz (+49 3378 8059-19, formuszewicz@stiftung-genshagen.de).

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen