Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

AEI | „The Future of Trade Defence Instruments: Global Policy Trends and Legal Challenges“

Der Arbeitskreis Europäische Integration e.V., die Universität Passau, das Europa-Instituts Saarbrücken, das Institute of European and International Economic Law & the World Trade Institute (Universität Bern) und Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP laden Sie sehr herzlich zur gemeinsamen Tagung mit dem Titel

„The Future of Trade Defence Instruments: Global Policy Trends and Legal Challenges“

ein. Die Tagung findet am 30. und 31. März 2017 in den Räumen von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, Rue de la Loi 57, 1040 Brüssel, Belgien, statt.

Einzelheiten zum Ablauf der Tagung entnehmen Sie bitte dem Programm.

Bitte melden Sie sich bis zum 15. März unter Angabe von Name, Titel, institutioneller Anbindung und Adresse und Teilnehmerkategorie unter folgender Adresse an: Brussels-TDI-workshop-2017@cgsh.com

Die Teilnahme an der Tagung kostet 100 Euro für Mitglieder des AEI, 50 Euro für Studierende und Promovierende und 200 Euro für externe Gäste.

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr 14 Tage nach Anmeldung, spätestens bis zum 25. März, auf folgendes Konto: Kontoinhaber: Universität Passau, Bank: Sparkasse Passau, BIC: BYLADEM1PAS, IBAN: DE52 7405 0000 0240 2512 49, Referenz: „Drittmittel – PO2112520“ und „[vollständiger Name]“.

Die Tagung wird von der Europäischen Union, der ASKO Europa-Stiftung und Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP kofinanziert. Der AEI bittet Sie, die Einladung auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterzureichen.

 

 

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen