Termine > Allianz Kulturstiftung | Podiumsdiskussion „Zwischen Freiheit und Frontex. Das Meer als Brücke und Grenze“

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Allianz Kulturstiftung | Podiumsdiskussion „Zwischen Freiheit und Frontex. Das Meer als Brücke und Grenze“

Einladung zur Podiumsdiskussion: „Zwischen Freiheit und Frontex. Das Meer als Brücke und Grenze“
3. September 2018, 18 Uhr

Podiumsdiskussion mit
Jakob Berndt (SOS MEDITERRANÉE)
Dr. Itamar Mann (Universität Haifa)
Maxi Obexer (Autorin und Dramatikerin)
Moderation: Esra Küçük (Allianz Kulturstiftung)

Geographisch gesehen ist Europa ein maritimer Kontinent. Gemessen an Küstenlänge und Gesamtgröße hat keiner der Erdteile mehr Berührungspunkte mit dem Meer. Wie grundlegend das Meer die Entwicklung Europas prägte und welche Rolle es bis in die Gegenwart hinein spielt, zeigt die Ausstellung Europa und das Meer im Deutschen Historischen Museum.
Die Präsentation spannt einen Bogen von der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart und untersucht die Bedeutung des Meeres als Herrschafts- und Handelsraum der Europäer, als Brücke und Grenze, als Ressource sowie als Sehnsuchts- und Imaginationsort.

Angesichts der Flucht und des Sterbens einer Vielzahl von Menschen auf dem Mittelmeer ist das Thema „Zwischen Freiheit und Frontex. Das Meer als Brücke und Grenze“ aktueller denn je. Das Deutsche Historische Museum und die Allianz Kulturstiftung laden Sie am 3. September um 18 Uhr zur Podiumsdiskussion in das Zeughauskino Berlin ein.

Zur Podiumsdiskussion am 3.9.18 können Sie sich hier anmelden.

Informationen zur zweiten Podiumsdiskussion der Thematik „Das Meer als Brücke und Grenze“ finden Sie hier.

 

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen