Termine > Der Westbalkan in der Warteschleife

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Der Westbalkan in der Warteschleife

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein zu einer Panel Diskussion mit Josip Juratovic, MdB und Dietmar Nietan, MdB sowie Nadad Celarevic, Svetlana Cenic, Ardian Hackaj, Amer Kapetanovic, Daliborka Uljarevic, Dragan Tevdovski und  Gazmend Qorraj, in der der Frage nachgegangen wird, wie die Integration gelingen kann.

Seit dem Gipfel in Thessaloniki 2003 gibt es das Versprechen der Europäischen Union, alle Staaten des Westbalkans in die EU aufzunehmen. Die politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung lässt in vielen Ländern das gemeinsame Ziel der EU-Integration aber in weite Ferne rücken. Die Strategie der EU der letzten Jahre setzt darauf, dass die Integrationsperspektive ausreichend Anreiz für politische und wirtschaftliche Reformen schafft. Dieses Kalkül kommt jedoch an seine Grenzen, wenn angestrebte Reformen zum Beispiel den Status-quo der politischen Eliten gefährden.

Wie kann politische, soziale und wirtschaftliche Stabilität im Sinne der EU-Integration erreicht werden? Welche Instrumente sind eine nützliche Hilfestellung für die Länder des Westbalkans? Welche nächsten Schritte müssen auf dem Weg der Integration erfolgen? Mit welchen Akteuren kann das Ziel der EU-Integration vorangebracht werden?

Der Westbalkan in der Warteschleife. Wie kann die EU-Integration gelingen?

Donnerstag, 27. November 2014, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 28, 10785 Berlin, Konferenzsaal 2

Die Veranstaltung wird Deutsch-Englisch gedolmetscht.

Bitte melden Sie sich bis zum 25. November bei suedosteuropa@fes.de für die Veranstaltung an. Für Rückfragen stehen Frau Allendorf (Henrike.Allendorf@fes.de, Tel.: +49 30 26935-7727) und Frau Jänchen (Annika.Jaenchen@fes.de, Tel.: +49 30 26935-7788) zur Verfügung.

 

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.