Termine > DG | Digital is the new normal – der ‚gläserne Bürger‘?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

DG | Digital is the new normal – der ‚gläserne Bürger‘?

Die Deutsche Gesellschaft e.V. lädt ein für Freitag, den 18. November 2016, um 14:00 Uhr ins Europäische Informationszentrum in Berlin (Trägerschaft: Deutsche Gesellschaft e.V.) zum  Zukunftsdialog „Digital is the new normal – der ‚gläserne Bürger‘?“.

Andrea Voßhoff, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, diskutiert mit dem Datenschutzaktivisten, Autoren und Gründer der Enthüllungsplattform OpenLeaks, Daniel Domscheit-Berg, über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Auf der einen Seite übt die Schnelligkeit und Universalität der Informationsverbreitung eine wichtige Teilhabe- und Kontrollfunktion aus. Auf der anderen Seite eröffnet die Digitalisierung Möglichkeiten des Machtmissbrauchs im Netz und stellt besondere Herausforderungen an den Datenschutz und die Sicherung wichtiger Persönlichkeitsrechte im Internet. Was sind die sozialen Folgen der Digitalisierung und sind wir wirklich bereits ‚gläserne Bürger‘? Moderiert wird das Gespräch von Milka Loff Fernandes.

Ort:     Europäisches Informationszentrum (Trägerschaft: Deutsche Gesellschaft e.V.), Voßstraße 22, 10117 Berlin (S+U Potsdamer Platz)

Zeit:    Freitag, 18. November 2016 (14:00 – 16:00 Uhr)

Beim Zukunftsdialog handelt es sich um ein durch das Bundesministerium des Inneren gefördertes Diskussionsangebot, das mit freundlicher Unterstützung von Mercedes-Benz Berlin durchgeführt wird.

Eine Anmeldung ist per E-Mail (europa@eu-infozentrum-berlin.de) oder Telefon (+49 30 88412-202) erforderlich.

Für Rückfragen steht gern zur Verfügung Frau Jacqueline Pohl (Tel. +49 30 88412-169, Email: europa@eu-infozentrum-berlin.de).

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen