Termine > DGAP | Ungarns Position in der Flüchtlingskrise

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

DGAP | Ungarns Position in der Flüchtlingskrise

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik lädt im Namen des Vorsitzenden Dr. Klaus von Dohnanyi ein zur nächsten Sitzung des Gesprächskreises Ungarn am Mittwoch, 18. November 2015, 13:00 bis 15:00 Uhr im Hause der DGAP, Rauchstr. 17, 10787 Berlin:

Ungarns Position in der Flüchtlingskrise

Die gegenwärtige Migrationswelle in die Europäische Union hat in den letzten Wochen für erhebliche Spannungen zwischen einigen EU-Mitgliedstaaten geführt. Insbesondere Ungarn stand wegen der Errichtung von Grenzzäunen an der südlichen EU-Außen- und Schengen-Grenze in der Kritik. Während Ungarn von deutscher Seite mangelnde Solidarität vorgeworfen wurde, bezeichnete Ministerpräsident Viktor Orbán den Flüchtlingszustrom als „deutsches Problem“. Doch wie können akute Handlungsoptionen und wenigstens mittelfristige Bewältigungsstrategien aussehen? Wie gestaltet sich die ungarische Position und welche Szenarien werden in Budapest diskutiert? Wie wird diese von deutscher Seite gesehen und bewertet?

Es diskutieren Gergely Gulyás, Vizevorsitzender der Ungarischen Nationalversammlung,  Gergely Prõhle, Unterstaatssekretär, Ministerium für Humanressourcen, Budapest.  Die Veranstaltung findet unter der Chatham House-Regel statt und wird vom Robert Bosch-Zentrum organisiert. Vor der Sitzung wird ein kleiner Imbiss gereicht (12:30-13:00 Uhr).

Bitte melden Sie sich uns per E-Mail an presse@dgap.org an.

Rückfragen richten Sie bitte an Susanne Marcus, Pressereferentin der DGAP, Tel.: +49 30 254231-32, Mobil: +49 171 6261166, E-Mail: marcus@dgap.org.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen