Termine > „Die Rolle Europas: ein globaler Akteur?”

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

„Die Rolle Europas: ein globaler Akteur?”

Die Schwarzkopf-Stiftung lädt gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland ein zu einem Vortrag und einer anschließenden Diskussion mit

Dr. Norbert Röttgen, MdB für die CDU und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses,
zum Thema „Die Rolle Europas: ein globaler Akteur?”
am Dienstag, dem 2. Dezember 2014, um 18 Uhr
in die Mendelssohn-Remise, Jägerstraße 51, 10117 Berlin.

2014 ist das Jahr der Außenpolitik: Ukraine, Irak und Syrien, ISIS, Ebola – selten war die deutsche Politik so sehr gefordert, international zu denken. Die Konflikte werden komplizierter, die Strukturen undurchsichtiger und vermeintliche Lösungen werden durch neue Probleme schnell zur Makulatur. Gleichzeitig wird der Ruf nach Deutschlands neuer Verantwortung lauter und im Ukraine-Konflikt mit Russland ist die EU – nicht die USA – der Hauptakteur.

Was bedeutet die neue Unübersichtlichkeit für die deutsche Außenpolitik? Wird Außenpolitik automatisch europäisiert? Wie wird die europäische Außenpolitik unter neuer Führung diesen Herausforderungen gerecht werden können? Auf welchen Leitlinien soll außenpolitisches Handeln heute basieren? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und Norbert Röttgen diskutieren.

Ihre Anmeldung können Sie per Fax (030/280 95 150), per E-Mail (anmeldung@schwarzkopf-stiftung.de) oder online vornehmen.

 

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.