Termine > EAB | Diskussionsveranstaltung „Werte oder Wirtschaft? Was die EU (noch) zusammenhält“

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

EAB | Diskussionsveranstaltung „Werte oder Wirtschaft? Was die EU (noch) zusammenhält“

Die Europäische Bewegung Deutschland e.V. möchte Sie auf die Diskussionsveranstaltung „Werte oder Wirtschaft? Was die EU (noch) zusammenhält“ im Museum Europäischer Kulturen in Berlin am 22. November 2017 um 19:00 Uhr hinweisen. Die Veranstaltung wird vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, der Europäische Akademie Berlin und dem Museum Europäischer Kulturen ausgerichtet. Anmeldung bis 13.11.2017.

Inhalt:
Die EU ist eine Wertegemeinschaft. So steht es im EU-Vertrag. Und so wird auch von Seiten europäischer Spitzenpolitiker gerne betont. Demokratie, Rechtsstaat, Solidarität diese Werte bilden, so heißt es, das Fundament, auf dem die EU und ihre Mitgliedstaaten stehen. Aber stimmt das eigentlich noch?
Wer die aktuelle politische Landkarte Europas studiert, muss bezweifeln, dass die EU-Mitgliedstaaten dieselben Werte teilen. In Polen und Ungarn lässt sich nur noch eingeschränkt von Demokratie und Rechtsstaat sprechen. Die viel gepriesene Solidarität wird in der Flüchtlingspolitik, in Verteidigungsfragen oder der Euro-Rettung von allen Mitgliedstaaten gerne eingefordert, doch nur selten zugunsten der anderen geübt. Was soll, was kann die EU in dieser Situation tun? Welche Möglichkeiten hat Brüssel, die Mitgliedstaaten zur Beachtung der vermeintlich gemeinsamen Werte zu zwingen? Wer definiert diese Werte überhaupt? Besteht die Lösung vielleicht in einem „Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten“? Und welche Haltung vertritt die neue Bundesregierung zu all dem?

Frau Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski wird die Gäste an diesem Abend begrüßen.

Freuen Sie sich auf eine interessante Diskussion, die charmant und amüsant durch die Studienleiterin der Europäischen Akademie Berlin e.V, Frau Dr. Anneke Hudalla, moderiert wird.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit vor der Diskussion an einer Führung im Museum Europäischer Kulturen teilzunehmen. Von 18.00 bis 18.45 Uhr werden Sie von der Kuratorin und der stellvertretenden Direktorin, Frau Dr. Irene Ziehe, durch die Ausstellung „Kulturkontakte. Leben in Europa“ geführt. Eine vorherige Anmeldung hierfür ist notwendig!

Im Anschluss wird es eine Fishbowl-*Diskussion* geben mit

  • JACEK TYBLEWSKI
    Rundfunk Berlin-Brandenburg, COSMO
  • MARKUS LÖNING
    CEO Human Rights & Responsible Business /
    Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung a.D. (2010 -2014)
  • DR. HABIL. ELSA TULMETS (angefragt)
    Centre Marc Bloch
  • PROF. DR. CHRISTOF MANDRY (angefragt)
    Universität Frankfurt a.M.

Im Anschluss an die Diskussion besteht die Möglichkeit, die Gespräche in informeller Runde bei einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss fortzuführen.

Um verbindliche Anmeldung wird bis zum 13.11.2017 bei der Europäischen Akademie Berlin (EAB) mit beiliegendem Antwortformular an p7@eab-berlin.eu gebeten.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen Herr Mann unter der Telefonnummer (030) 90299-5470 von der bezirklichen Wirtschaftsförderung jederzeit gerne zur Verfügung.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen können Sie auf dieser Website abrufen.

Weitere Informationen:

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen