Termine > EBD De-Briefing Europäische Handelspolitik

Termin Details:

EKEV-Veranstaltungen

EBD De-Briefing Europäische Handelspolitik

Der amerikanische Präsident hat seinen lange angekündigten Kurswechsel im transatlantischen Handel vor kurzem eingeläutet. Fortan sollen Stahl und Aluminium bei der Einfuhr in die USA stärker besteuert werden. Die EU-Kommission kündigte bereits Gegenmaßnahmen an. Mit Blick auf die hoffnungsvoll gestarteten und nun auf Eis liegenden Verhandlungen zu TTIP und den Abschluss von CETA beurteilt den transatlantischen Handel derzeit mit gemischten Gefühlen.

Doch nicht nur mit Washington oder Ottawa steht die EU-Kommission in regem Austausch. Verhandlungen zu weiteren Freihandelsabkommen mit asiatischen oder südamerikanischen Staaten werden derzeit geführt. Welche Chancen ergeben sich abseits des transatlantischen Handels für die EU? Welchen Einfluss hat die derzeitige Politik zum Beispiel auf die getätigten Direktinvestitionen?

Diesen und weiteren Fragen zur gegenwärtigen EU-Handelspolitik wollen wir gemeinsam mit Joost Korte, stv. Generaldirektor, Generaldirektion Handel der EU-Kommission, und Dr. Berend Diekmann, Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, nachgehen.

 

Weitere Informationen: