Termine > EBD Staatsminister im Dialog | Albania goes Europe – Challenges and Opportunities

Termin Details:

EKEV-Veranstaltungen

EBD Staatsminister im Dialog | Albania goes Europe – Challenges and Opportunities

Wie weit ist Albanien auf dem Weg EU-Annäherung? Im Rahmen des Formats EBD Staatsminister im Dialog werden sich die albanische Ministerin für Europäische Integration, Klajda Gjosha, und Staatsminister Michael Roth über die bevorstehenden Aufgaben beider Seiten austauschen.

Nachdem 2006 das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnet wurde, stellte Albanien 2009 den Antrag auf Mitgliedschaft in der EU – den Kandidatenstatus erlangte Albanien fünf Jahre später. Die Visaliberalisierung für den Schengenraum trat bereits 2010 in Kraft. Über die letzten zwei Jahrzehnte unterstütze Deutschland Albanien bei seinem Transformationsprozess und forcierte ebenfalls den Beitritt Albaniens zur NATO 2009.

Was erhoffen sich beide Seiten von einem EU-Beitritt und welche Erwartungen haben sie aneinander? Warum ist gerade Deutschland für Albanien so wichtig, obwohl es als Im- und Exportpartner nur an fünfter bzw. sechster Stelle landet? Welcher Zeitplan schwebt den Partnern vor und wie soll der Beitrittsprozess begleitet werden? Welche Rolle wird dabei die Flüchtlings- und Migrationspolitik spielen?

Diese und andere Fragen zu den aktuellen Herausforderungen der anstehenden Beitrittsverhandlungen werden Staatsminister Roth und seine albanische Kollegin Gjosha mit den deutschen Interessengruppe bei „EBD Staatsminister im Dialog“ diskutieren. Fragen und Diskussionsbeiträge an die beiden Staatsminister sammeln wir gerne auch über Twitter mit dem Hashtag #EBDStiD.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung in englischer Sprache stattfinden wird.

Programm

Impulse: Klajda Gjosha, Ministerin für Europäische Integration der Republik Albanien
Michael Roth MdB, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt

Moderation: Bernd Hüttemann, Generalsekretär, Europäische Bewegung Deutschland e.V.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen