Termine > EP-Berichterstatter im Dialog: Ismail Ertug – „Bekämpfung der Manipulation von Kilometerzählern“

Termin Details:

EKEV-Veranstaltungen

EP-Berichterstatter im Dialog: Ismail Ertug – „Bekämpfung der Manipulation von Kilometerzählern“

Die Manipulation von Kilometerzählern in Kraftfahrzeugen ist ein weit verbreitetes Phänomen, das die Straßenverkehrssicherheit bedroht, aber auch zu Verzerrungen im Binnenmarkt führt. Laut Verbraucherbarometer der Europäischen Kommission wird der wirtschaftliche Schaden für die Verbraucherinnen und Verbraucher in der Europäischen Union auf 5,6 bis 9,6 Mrd. Euro pro Jahr geschätzt. Einige Mitgliedstaaten der Union haben bereits begonnen, Gegenmaßnahmen einzuleiten.

In seinem Initiativbericht für den Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr (TRAN) präsentiert der Europaabgeordnete Ismail Ertug (SPD) eine Reihe von Empfehlungen an die Europäische Kommission, um diese Fahrzeugmanipulationen zu verhindern. Verbesserter Manipulationsschutz im Fahrzeug sowie die Einrichtung von Datenbanken, in denen Kilometerstände gespeichert werden und grenzüberschreitenden Austausch erlauben, wären kurzfristig wirksame Maßnahmen. Eine Kombination aus vernetzten Fahrzeugen und Blockchain-Technologie könnte zu einer langfristigen Lösung beitragen, so der Berichterstatter. Durch Übermittlung der Daten an ein Blockchain-Netz könnten Änderungen oder Löschung der Daten sicher und kostengünstig verhindert werden.

„EP-Berichterstatter im Dialog“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland und der Europäischen Bewegung Deutschland.

Achtung – begrenztes Platzangebot! Teilnahme nur auf persönliche Einladung! Nach Anmeldung und Bestätigung ist diese verbindlich.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.