Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

EUD | Bürgerdialog „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“

Unter dem Motto „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“ laden wir, die überparteiliche Europa-Union Deutschland, Sie herzlich zu unserem Bürgerdialog am 28. September 2017 um 18.00 Uhr ins Rathaus der Hansestadt Rostock ein. Der Bürgerdialog startet mit einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Wohin mit Europa?“. Anschließend finden offene Gespräche in Themenräumen statt zu den Schwerpunkten „Europas Rolle in der Welt: Außenpolitik, Sicherheit, Migration“ sowie „Wirtschaft und Soziales: Arbeit, Binnenmarkt, Verbraucher- und Sozialstandards“.

Das vollständige Programm finden Sie hier.

Die Europäische Union steht von innen und außen unter Handlungsdruck, Weichenstellungen zu ihrer zukünftigen Entwicklung vorzunehmen. Die Europäische Kommission hat dazu in ihrem Weißbuch zur Zukunft Europas fünf Szenarien zur Diskussion gestellt, wie es mit der EU weitergehen könnte und welche Folgen das für die Bürgerinnen und Bürger hätte. Vor diesem Hintergrund stellen sich die Fragen: Welchen Weg wird das europäische Projekt in Zukunft nehmen? Wie kann die europäische Idee wieder begeistern? Welche konkreten Vorschläge gibt es für die weitere Entwicklung der EU? Wichtig ist dabei, mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen Dialog zu treten und ihre Meinungen in die Entwicklung einfließen zu lassen.

Der Bürgerdialog in Rostock ist Teil einer deutschlandweiten Reihe der Europa-Union, die von vielen Partnern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft unterstützt wird – zum Beispiel von der Europäischen Kommission und vom Bundespresseamt. Kooperationspartner in Rostock sind das Europäische Integrationszentrum Rostock e.V., die Hansestadt Rostock, die Europa-Union Mecklenburg-Vorpommern, ihr Kreisverband Rostock und die Jungen Europäischen Föderalisten Mecklenburg-Vorpommern. Als größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland setzt sich die Europa-Union unabhängig und überparteilich für die europäische Einigung ein.

 

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.