Termine > EUD | Europa kommunizieren: wie schaffen wir eine europaweite Öffentlichkeit?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

EUD | Europa kommunizieren: wie schaffen wir eine europaweite Öffentlichkeit?

Die Europa-Union, Landesverband Hamburg, und die ZEIT-Stiftung laden am Freitag, den 2. Februar 2018, zur Paneldiskussion „Europa kommunizieren: Wie schaffen wir eine europaweite Öffentlichkeit?“ im Foyer der Kulturfabrik Kampnagel in Hamburg ein. Die Diskussionsrunde findet im Rahmen der zweitägigen Konferenz „Rethink. Reload? Reclaim!“ des EuropaCamps der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius statt.

Diskutiert wird über die Kommunikation Europas in den Medien und der Gesellschaft sowie die Schaffung einer europaweiten Öffentlichkeit: Wie kann man die sogenannte „Brüssel-Berlin-Bubble“ aufbrechen und die EU den Bürgerinnen und Bürgern Europas näher bringen? Was für eine Rolle spielen die sozialen Medien und auch die öffentlich-rechtlichen dabei? Warum haben die Tagesthemen zum Beispiel keinen Livestream in Brüssel und ist die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Europa gerechtfertigt?

Diese Fragen werden die Journalisten Kai Küstner (WDR/NDR, Brüssel), Florian Eder (Politico, Brüssel) und Cerstin Gammelin (Parlamentsbüro der Süddeutschen Zeitung) unter der Moderation von Bernd Hüttemann, Generalsekretär der Europäischen Bewegung Deutschland, mit dem Publikum erörtern.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Homepages der Europa-Union und des EuropaCamps.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen