Termine > Europa in einer sich ändernden Welt – Was die EU tun muss

Termin Details:

EKEV-Veranstaltungen

Europa in einer sich ändernden Welt – Was die EU tun muss

Es ist ein Gemeinplatz geworden, dass Europa vor einer seiner größten Bewährungsprobe steht. Mittlerweile wird der Begriff „Polykrise“ bemüht, um die vielen Herausforderungen – von der Flüchtlingskrise über den Erhalt von Pluralismus und Rechtsstaatlichkeit in den Mitgliedstaaten bis hin zu Deflation und Arbeitslosigkeit in der Eurozone – sprachlich zu bündeln.

Weltpolitik wird nicht nur, aber auch über die Verteilung finanzieller und menschlicher Ressourcen gemacht. Gleichzeitig lässt sich anhand der Personal- und Budgetplanung ablesen, welche strategischen Politiken der EU-Kommission besonders am Herzen liegen. Wo gilt es, Weichen zu stellen, damit über die tagesaktuellen Herausforderungen hinaus das Fundament der EU dauerhaft gestärkt wird?

Zu dieser Frage laden die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und die Europäische Bewegung Deutschland zu einem Vortrag mit anschließendem Gespräch unter dem Titel „Europa in einer sich ändernden Welt – Was die EU tun muss“ ein. Kristalina Georgieva, Vize-Präsidentin der Europäischen Kommission, zuständig für Haushalt und Personal, berichtet und stellt sich den Fragen der interessierten Gäste.

Das Grußwort hält Prof. Dr. Michaele Schreyer, Vizepräsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. und ehemalige EU-Haushaltskommissarin. Das Gespräch wird moderiert von Kevin O’Brien, Editor in Chief der Handelsblatt Global Edition.

Diese Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten. Für eine Simultan-Übersetzung ins Deutsche ist gesorgt.

Im Anschluss ist die Möglichkeit gegeben, die Diskussion im Rahmen eines Empfangs fortzusetzen.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen